Logo

German Outdoors

Smartphone oder GPS Gerät? Was ist das beste für mich?

Smartphone oder GPS Gerät? Was ist das beste für mich?

Sicher haben Sie sich auch schon gefragt, ob es nicht möglich ist sein Smartphone als GPS-Gerät in der Natur zu verwenden. Immerhin könnte man so einiges an Gewicht sparen da in der Regel das Smartphone sowieso dabei ist, richtig? Ob ein Smartphone für dich als GPS Ersatz infrage kommen kann, möchte ich dir in diesem Artikel beantworten.

Warum gibt es überhaupt GPS Geräte?

GPS Geräte gibt es schon wesentlich länger als Smartphones mit GPS. Im Gegensatz zu Smartphones, welche eher im urbanen Bereich Ihren Einsatzzweck haben (Navigation mit dem Auto, Fahrrad oder in der Stadt zu Fuß), werden GPS Geräte hauptsächlich dort verwendet, wo der GPS Empfang eher weniger gut ist. Die Technologie im Smartphones wurde die Jahre immer und immer besser und ist mittlerweile auch in der Natur brauchbar. Je nach Anwendungszweck kann ein Smartphone durchaus ausreichend sein.

Auch wenn Smartphones immer besser werden, haben GPS Geräte einige Vorteile die für Sie eventuell ein K.O Kriterium für die Verwendung von Smartphones sind. Zum einen haben nicht alle Smartphone Geräte einen guten GPS Chip verbaut, somit ist die Standortbestimmung oftmals sehr ungenau. Mit einer Abweichung von 10 Metern, kann dies oft einen Signifikaten Unterschied ausmachen. Höherwertige Smartphones haben in der Regel jedoch einen recht guten GPS Chip verbaut. Ein weiterer Vorteil von GPS Geräten ist die lange Akkulaufzeit. Die Displays von GPS Geräten sind oft weniger Energiehungrig wie die hellen Displays von Smartphones. Ebenso sind GPS Geräte für die Navigation ausgelegt und haben nur diese eine Aufgabe, während auf dem Smartphone im Hintergrund noch weitere Prozesse und Dienste laufen. Diese Dienste verbrauchen Energie und die Akkulaufzeit ist viel schneller zu Ende als mit einem GPS Gerät. Selbst aktuelle GPS Geräte haben oft eine Akkulaufzeit von 15 Stunden. Bei Geräten mit reduzierter Auflösung und Darstellung (wie das Garmin eTrex 10, welches ich all die Jahre verwendet habe) sogar bis zu 25 Stunden. Noch dazu sind GPS Geräte besser gegen Spritzwasser und Sturzschäden geschützt als klassische Smartphones. GPS Geräte haben zudem oft noch hilfreiche Funktionen wie Barometer, Abschätzen von Wetterverhältnissen, Jagdzeiten, Ebbe und Flutzeiten wie auch Informationen über Sonnen- und Untergang.

Für wen empfieht sich die Verwendung von einem Smartphone

Ich persönlich empfehle die Verwendung von einem Smartphone als GPS besonders für Personen die in erschlossenen Ortschaften und primär bei gutem Wetter Wandern gehen. In Regionen wo das Wetter schnell umschlägt, oder die nächste Ortschaft weit weg sein kann rate ich dringend von einem Smartphone ab. Auch für Wanderer die Mehrtagestouren gehen finde ich ein GPS Gerät weitaus Sinnvoller. Wer Gewicht sparen und auf das GPS Gerät verzichten möchte, der kann sich auch das Navigieren mit Karte und Kompass aneignen und auf das Smartphone zurückgreifen, falls man sich doch mal verirrt hat. Da Ihr nicht konstant den Smartphone-Akku belastet könnt Ihr auch so lange Unterwegs sein. Der Umgang mit Karte und Kompass muss jedoch geübt sein. Wer sowieso primär in der Stadt unterwegs ist (Fahrradtouren etc.) für den reicht (meiner Meinung nach) ein Smartphone in Kombination mit einer Powerbank allemal aus.

Was nutze ich?

Ich persönlich greife gern auf ein GPS Gerät zurück, schon allein um meinen Smartphon Akku zu schonen. Bisher war das Garmin eTrex 10 für mich ausreichend. Da dies mittlerweile defekt ist, verwende ich aktuell eine kostenlose Smartphone GPS App bis ich ein passendes GPS Gerät für mich gefunden habe. Akkulaufzeit ist bei meinen Mehrtagestouren absolut Prio 1.

Marco Griep

Marco Griep

Author - Social Media