Gravel Bike VS Trekkingrad: Was ist der Unterschied?

Gravel Bike VS Trekkingrad: Was ist der Unterschied?

Gravel Bike VS Trekkingrad: Was ist der Unterschied?



Immer mehr Radfahrer begeistern sich für das Gravel Bike. Aber was ist eigentlich ein Gravel bike und wo liegen zu die Unterschiede zum beliebtem Trekkingrad? Wenn Sie vorhaben, in naher Zukunft ein Rad zu kaufen, haben Sie wahrscheinlich bereits darüber nachgedacht, welche Art von Rad Sie kaufen möchten. Wenn Sie sich für ein Gravel bike oder Trekkingrad entscheiden, sollten Sie die Vor- und Nachteile beider Räder kennen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Was ist ein Gravel Bike?

Dieser Fahrradtyp wurde konstruiert um lange Strecken möglichst schnell, aber bequem zu fahren. Es handelt es sich um ein Rad, das für die Fahrt auf unebenem oder gar schotterigem Untergrund konstruiert wurde. Die Reifen sind breiter als bei einem Rennrad und die Felgen sind tief, um das Rad auch bei hohen Geschwindigkeiten stabil auf der Straße zu halten. Gravelbikes sind die perfekte Wahl für Radfahrer, die häufig auf unebenen oder schlechten Straßen unterwegs sind aber lange Strecken zurücklegen möchten. Sie können diese Räder auf Straßen, Feldwegen, Waldwegen und sogar auf Singletrails fahren. Es ist kein Problem ein Gravelbike mit viel Gepäck zu beladen.

Was ist ein Trekkingrad?

Trekkingräder, auch bekannt als Tourenräder, sind Räder, die für lange Strecken auf größenteils befestigtem Gelände entwickelt wurden. Das bedeutet jedoch nicht das Sie mit dem Fahrrad nicht auf unebenen Grund fahren können. Trekkingräder sind in der Regel schwerer und robuster als Rennräder und Gravel Bikes, haben eine erhöhte Sitzposition um mehr Komfort auf langen Fahrten zu gewährleisten. Trekkingräder haben in der breitere Reifen als Rennräder, um eine bessere Traktion und Kontrolle auf unebenem Gelände zu ermöglichen. Trekkingräder sind die perfekte Wahl, wenn Sie nach einem Rad suchen, mit dem Sie sowohl auf Asphalt als auch auf unbefestigten Wegen fahren können. Sie sind in der Regel leichter und wendiger als herkömmliche Räder und verfügen über Schutzbleche, Dynamo-Beleuchtung und Gepäckträger was sie zu tollen Allroundern macht. Trekkingräder sind ideal um den Transport von viel Gepäck (z.B. Zelte und Übernachtungsausrüstung) mitzunehmen.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Gravel Bike gegenüber einem Trekkingrad?

Ein Gravelbike ist in der Regel leichter und wendiger als ein Trekkingrad und eignet sich daher besser für schnelle, sportliche Fahrten auf unebenem Gelände. Ein Trekkingrad ist hingegen etwas schwerer und robuster und eignet sich daher besser für längere Touren mit schwerem Gepäck und bietet eine angenehmere Sitzposition. Beide Räder haben Vor- und Nachteile, und die Wahl des richtigen Rades hängt von Ihren persönlichen Präferenzen und Bedürfnissen ab.

Fazit: Welches Rad ist für Sie geeignet?

Wenn Sie sich für ein Trekkingrad entscheiden, sollten Sie sich zunächst überlegen, welche Art von Radfahren Sie vorhaben. Möchten Sie hauptsächlich auf Asphalt fahren oder planen Sie, auch auf unbefestigten Wegen zu fahren? Unterscheiden sich die Wege stark von Ihrer Beschaffenheit, sind Gravelbikes eventuell besser für Sie geeignet. Sind Sie hauptsächlich auf langen Touren und primär auf Asphalt unterwegs, sind Trekkingräder die bessere Wahl.

Welches Rad bevorzugt Ihr? Schreibt es in die Kommentare.

WERDE JETZT KOSTENLOS MITGLIED IN UNSERER OUTDOOR COMMUNITY

Profitiere von netten Gesprächen mit Outdoor Experten, echten Usertreffen und diversen Apps welche dir helfen dein nächstes Outdoor Abenteuer zu planen.
Marco Griep

Werde Teil unserer Outdoor Community und profitiere von unseren Apps

Die German Outdoors Community ist ein Outdoor Social Network von und für Outdoor Sportler. Tausche dich auf unserer Plattform mit gleichgesinnten über Freizeitaktiviväten aus, plane dein nächstes Outdoor Abenteuer wie Bikepacking Touren, Klettersteige, Wanderungen oder Packrafting Touren.

Jetzt Mitglied werden